Ihr Produkt wurde erfolgreich in den Warenkorb gelegt.

Parusso Mariondino Barolo DOCG 2013

Verfügbarkeit: Auf Lager | Lieferzeit: 1-2 Werktage

37,90 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Inhalt je Flasche: 750 ml
entspricht 50,53 € pro 1 Liter (l)
-+

Weinbeschreibung

Mariondino ist eine der wenigen Cru-Lagen mit Sandboden. Der Weinberg liegt in der Ortschaft Castiglione Falletto. Mehr Sand bedeutet viel Frucht und Finesse, deshalb ist der Mariondino nicht ganz so fett wie andere Weine der Lage Bussia, wo der Boden wesentlich lehmhaltiger ist. Marco Parusso leitet dieses Paradegut zusammen mit seiner Schwester Tizinana in der vierten Generation. Ihre 2002 neu gebaute Kellerei, steht ganz im Dienste des Reblands, das sich aus Parzellen in den besten Lagen der Zone zusammensetzt. Der sympathische Marco Parusso ist ein Perfektionist, der immer wieder mit neuen Kellereimethoden experimentiert. Beispielsweise lässt er sein Lesegut zwei Tage vor dem Pressen ruhen. Seiner Beobachtung nach geben die Trauben dann mehr Farbe und Extrakt ab. Gleichzeitig entschied er, dass alle seine Weine künftig auf der Mutterhefe reifen. Diese Methode wird zwar in der Champagne eingesetzt, aber im Piemont betrat er damit absolutes Neuland. Die Ergebnisse, die er mit seinen Methoden erzielt, geben Ihm recht!

Informationen zum Wein:

Lieferzeit 1-2 Werktage
Weingut Parusso
Alkoholgehalt 14
Jahrgang 2013
Land Italien
Region Piemont
Rebsorte 100% Nebbiolo
Ausbau 24 Monate im Barrique
Farbe (Wein) Mittleres Rubin
Lagerfaehigkeit > 10 Jahre
Geschmack Voll und elegant, erfrischende Säure, süße Tannine, viel Frucht, perfekt ausgewogen
Duft Sehr fruchtig, erinnert an Kirschen und Rosenblätter
Allergenhinweis enthält Sulfite
Empfehlung Zu kräftigen Schmorgerichten und Braten
Auszeichnungen Robert Parker: 92 Punkte, Gambero Rosso: 2 Gläser
Pfand Keine Angabe

Informationen zum Weingut:

Parusso

Marco Parusso leitet dieses Paradegut zusammen mit seiner Schwester Tizinana in der vierten Generation. Ihre 2002 neu gebaute Kellerei, steht ganz im Dienste des Reblands, das sich aus Parzellen in den besten Lagen der Zone zusammensetzt. Der sympathische Marco Parusso ist ein Perfektionist, der immer wieder mit neuen Kellereimethoden experimentiert. Beispielsweise lässt er sein Lesegut zwei Tage vor dem Pressen ruhen. Seiner Beobachtung nach geben die Trauben dann mehr Farbe und Extrakt ab. Gleichzeitig entschied er, dass alle seine Weine künftig auf der Mutterhefe reifen. Diese Methode wird zwar in der Champagne eingesetzt, aber im Piemont betrat er damit absolutes Neuland. Die Ergebnisse, die er mit seinen Methoden erzielt, geben Ihm recht!

>> mehr Weine von diesem Produzenten.