Ihr Produkt wurde erfolgreich in den Warenkorb gelegt.

Parusso Bricco Rovella Bianco Langhe DOC 2016

Verfügbarkeit: Auf Lager | Lieferzeit: 1-2 Werktage

23,90 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Inhalt je Flasche: 750 ml
entspricht 31,87 € pro 1 Liter (l)
-+

Weinbeschreibung

Die Trauben für diesen Spitzenwein stammen von über 20 Jahre alten Rebstöcken aus Lagen in Monforte und Castiglione Faletto. Der Wein wird im Barrique vergoren und bleibt dort 18 Monate auf der Hefe, die immer wieder aufgerührt wird (Battonage). Nach einem weiteren Jahr Flaschenreife kommt der Wein auf den Markt. Nur 900 Flaschen gelangen pro Jahr nach Deutschland. Unserer Meinung nach einer der besten Weißweine Italiens! Marco Parusso leitet dieses Paradegut zusammen mit seiner Schwester Tizinana in der vierten Generation. Ihre 2002 neu gebaute Kellerei, steht ganz im Dienste des Reblands, das sich aus Parzellen in den besten Lagen der Zone zusammensetzt. Der sympathische Marco Parusso ist ein Perfektionist, der immer wieder mit neuen Kellereimethoden experimentiert. Beispielsweise lässt er sein Lesegut zwei Tage vor dem Pressen ruhen. Seiner Beobachtung nach geben die Trauben dann mehr Farbe und Extrakt ab. Gleichzeitig entschied er, dass alle seine Weine künftig auf der Mutterhefe reifen. Diese Methode wird zwar in der Champagne eingesetzt, aber im Piemont betrat er damit absolutes Neuland. Die Ergebnisse, die er mit seinen Methoden erzielt, geben Ihm recht!

Informationen zum Wein:

Lieferzeit 1-2 Werktage
Weingut Parusso
Alkoholgehalt 13.5
Jahrgang 2016
Land Italien
Region Piemont
Rebsorte 100% Sauvignon Blanc
Ausbau Barrique und Flasche
Farbe (Wein) Strohgelb
Lagerfaehigkeit 5 - 7 Jahre
Geschmack Feiner Schmelz und reife exotische Früchte, charaktervoll und sehr lang im Nachhall
Duft Honigmelone und ein Anflug von Vanille
Allergenhinweis enthält Sulfite
Empfehlung Zur asiatischen Küche, intensive Fischgerichte wie Thunfisch oder Sardinen
Auszeichnungen Nein

Informationen zum Weingut:

Parusso

Marco Parusso leitet dieses Paradegut zusammen mit seiner Schwester Tizinana in der vierten Generation. Ihre 2002 neu gebaute Kellerei, steht ganz im Dienste des Reblands, das sich aus Parzellen in den besten Lagen der Zone zusammensetzt. Der sympathische Marco Parusso ist ein Perfektionist, der immer wieder mit neuen Kellereimethoden experimentiert. Beispielsweise lässt er sein Lesegut zwei Tage vor dem Pressen ruhen. Seiner Beobachtung nach geben die Trauben dann mehr Farbe und Extrakt ab. Gleichzeitig entschied er, dass alle seine Weine künftig auf der Mutterhefe reifen. Diese Methode wird zwar in der Champagne eingesetzt, aber im Piemont betrat er damit absolutes Neuland. Die Ergebnisse, die er mit seinen Methoden erzielt, geben Ihm recht!

>> mehr Weine von diesem Produzenten.